Abseits vom Blitzlicht: Platzwahl mit Georgia Tornow

Der berühmte „Hollywood Walk of Fame“ hat ein deutsches Gegenstück: Es heißt „Boulevard der Stars“ und verläuft entlang des Potsdamer Platzes. Chefin über die prominente Meile ist Georgia Tornow. Wo man sie trifft, wenn sie sich nicht gerade um Stars und deren Sterne kümmert, verrät sie hier.

Tornow Loriots Sofa
Ach was! Auf einem Flur im Museum für Film und Fernsehen steht das Original-Sofa von Loriot – und man darf sich tatsächlich draufsetzen! Zum Glück wissen nur die wenigsten davon, sodass fast immer ein Plätzchen frei ist: „Für mich ist dieser Ort Zuflucht, Inspiration und Ruhepol,“ sagt Georgia Tornow, während sie es sich bequem macht. Hier schaltet sie ab, wenn Kopf und Seele eine Pause brauchen. Das Geheimnis von Loriots Sofa? „Anschließend ist man wieder bereit für die Menschheit. Sogar dann, wenn die gerade mal gemein war.“

Deutsche Kinemathek
Museum für Film und Fernsehen, 4. Stock
Potsdamer Straße 2
Dienstag bis Sonntag 10 – 18 Uhr, Donnerstag 10 – 20 Uhr
deutsche-kinemathek.de

Tornow Boulevard der Stars
Von Marlene Dietrich bis Til Schweiger, von Ernst Lubitsch bis Anke Engelke: Die Sterne auf dem Boulevard der Stars sind den Großen des deutschen Films und Fernsehens gewidmet. Georgia Tornow beobachtet „den längsten roten Teppich der Welt“, wie der Boulevard auch genannt wird, aus ihrem Büro direkt nebenan: „Wir haben das ganze Jahr über Publikum“, erzählt sie, doch der Höhepunkt sei die alljährliche Verleihung der neuen Sterne im Spätsommer. 81 Sterne sind derzeit vergeben; die Entscheidung trifft eine unabhängige Jury. Auch der Kontakt zu Hollywood ist eng: „Los Angeles und Berlin sind immerhin Sister-Cities.“

Boulevard der Stars
Potsdamer Platz 1
boulevard-der-stars-berlin.de

TornowStyling zwischendurch
Als Chefin des „Boulevard der Stars“ hat Georgia Tornow zahlreiche Termine. Da gehört gutes Aussehen zum Job. „Mir ist zwar nicht viel peinlich,“ stellt die attraktive Filmlobbyistin fest, „aber Laufmaschen sind es definitiv.“ Falls das Malheur doch einmal passiert, ist Wolford in den Shopping Arkaden am Potsdamer Platz ein verlässlicher Notfallhelfer. Die Auswahl ist übersichtlich, aber exquisit; die Mitarbeiter sind besonders zuvorkommend. Kleiner Styling-Tipp für zwischendurch: „Mit einer knalligen Strumpfhose peppt man jedes schwarze Kleid sofort auf.“

Wolford
Shopping Arkaden am Potsdamer Platz, Erdgeschoss
Montag bis Samstag 10 – 21 Uhr
www.wolford.com

TornowKaffee mit Aussicht
Im Panoramacafé im POTSDAMER PLATZ 1 schaut Georgia Tornow regelmäßig auf einen Milchkaffee vorbei: „Der Blick aus dem 24. Stock über die alte und neue Mitte Berlins ist fantastisch.“ Auch Gäste bringt sie oft hierher, trifft Sponsoren und Schauspieler oder schmeißt eine Party, etwa „für Tom LaBonge, den Bezirksbürgermeister von Hollywood.“ Hoch fährt man als Besucher übrigens mit dem schnellsten Aufzug Europas: Er schafft die knapp 100 Meter in gerade mal 20 Sekunden. Die schönsten Sonnenuntergänge der Stadt sind inklusive.

Panoramacafé
Potsdamer Platz 1
täglich 11 – 19 Uhr
www.panoramapunkt.de

TornowBlumen für Promis
Wenn Georgia Tornow einen Blumenstrauß braucht, geht sie zu Damerius in den Shopping Arkaden am Potsdamer Platz. Seit über 100 Jahren ist das Blumengeschäft in Familienbesitz; ein Großteil der Ware wird „fair“ gehandelt, das heißt, Preise und Arbeitsbedingungen im Erzeugerland stimmen. „Üppige, runde Sträuße“ verschenkt sie besonders gern, „am liebsten Rosen“ – beispielsweise an Stars wie Senta Berger oder Oscar-Preisträgerin Luise Rainer. Eine englische Rosensorte wurde sogar nach Tornow benannt: Sie heißt „Teasing Georgia“ und war ein Geburtstagsgeschenk ihres Mannes, dem Sat.1-Moderator Ulrich Meyer.

Damerius – Blumen, Service & Ideen
Shopping Arkaden am Potsdamer Platz, Erdgeschoss
Montag bis Freitag 8 – 21 Uhr, Samstag 9 – 21 Uhr
www.blumen-damerius.de

Text: Linda-Luise Bickenbach
Fotos: Stephanie Kloss