Verschmelzung zeitgenössischer Kunst und moderner Architektur

Das Fünf-Sterne-Hotel Grand Hyatt Berlin am Potsdamer Platz beherbergt eine umfassende Sammlung zeitgenössischer Kunst. Seit der Eröffnung im Jahre 1998 wurde die Sammlung kontinuierlich erweitert. Inzwischen umfasst sie über 150 Werke von mehr als 26 Künstlern. Kunstinteressierte können sich während eines Spaziergangs durch das Kunsthotel von den zahlreichen Bildern, Skulpturen und Objekten in der Lobby, im Restaurant- und Loungebereich sowie auf den Hotelfluren inspirieren lassen. Weitere Werke befinden sich in den Suiten sowie den Veranstaltungsräumen. Kuratiert wird die Sammlung vom Innenarchitekten des Hotels und der Daimler Art Collection. Ein ganz besonderer Hingucker ist der blaue Rahmen, entworfen von dem Künstler Gerold Miller, welcher die Gäste schon beim Eintritt in die Hotellobby zur Diskussion anregt. Mit diesem Werk hinterfragte Miller die traditionelle Auffassung von Kunst und fordert den Betrachter auf, nicht wie üblich auf die Mitte eines Kunstwerkes zu schauen, sondern viel mehr auf den Rand. Das Kunstwerk wurde zur Eröffnung des Grand Hyatt Berlins in Auftrag gegeben und stammt somit ebenfalls aus dem Jahre 1998.

Weitere Informationen unter: www.berlin.grand.hyatt.de

Die Grand Hyatt Kunstbroschüre als Download

ÄHNLICHE ERGEBNISSE

Culture Pop Studio

Das Culture Pop Studio wird von der Künstleragentur Street Art Berlin als…

Mehr

Daimler Kunstsammlung

Kunst des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart im Haus Huth Die 1977…

Mehr
//