Stimmen zum Potsdamer Platz

Der Potsdamer Platz zieht täglich tausende Besucher an – Bewohner, Touristen, Angestellte und Berliner füllen das Quartier täglich mit Leben. Jeder von ihnen hat eine besondere Verbindung zum Potsdamer Platz. Wir sind diesen Menschen begegnet und erzählen ihre Geschichten:


Claudia aus Berlin

“Der Potsdamer Platz gibt mir viel Freiheit.”

Ich war bisher noch nie auf der Berlinale, aber der Flair am Potsdamer Platz macht auf jeden Fall neugierig auf das Event. Deshalb habe ich mir auch sofort die Programmzeitschrift geschnappt und schaue, welche Filme in den nächsten Tagen noch gezeigt werden. Die Aktionen in den Shopping Arkaden am Potsdamer Platz sind zu jeder Jahreszeit sehr spannend, wie z.B. der Klangfrühling oder die Weihnachtsdekoration. Die Berlinale ist wie die fünfte Jahreszeit.

Da ich am Potsdamer Platz arbeite, bin ich gerne und oft hier. Ob zum Mittagessen oder Shoppen, hier habe ich alles direkt vor der Nase und kann viele Dinge erledigen. Ich mag es, das Nützliche mit dem Vergnügen zu verbinden. Das gibt mir viel Freiheit. Hier gibt es einfach für jeden Anlass die passende Anlaufstelle und so ist auch die Berlinale genau richtig hier. Zwischen den Kinos am Potsdamer Platz in denen die großen Blockbuster gezeigt werden, laufen nun auch weniger bekannte Filme in verschiedenen Sprachen. Das Ausgefallene ist genau mein Ding.


Johannes aus Berlin

“Am Potsdamer Platz finden viele besondere Events statt.”

Ich wohne noch nicht lange in Berlin und das ist mein erstes Berlinale Jahr. Deswegen weiß ich auch noch nicht so ganz wie der Hase läuft und war für meine Wunschfilme zu langsam. Jetzt werde ich die Gelegenheit nutzen und mir Tickets holen. Mittlerweile konnte ich mir ja einen Überblick verschaffen, aber die Entscheidung fällt mir bei der Vielfalt trotzdem schwer.

Ich liebe den Flair solcher Events. Berlin wird dadurch nochmal größer. Und obwohl alles so groß ist und wir mitten im Zentrum sind, hat die Berlinale dennoch etwas Alternatives. Es werden ausgefallene Filme gezeigt und das im Zentrum des Rampenlichts. Trotz des großen Trubels bricht aber kein Chaos aus und alles geht entspannt von statten. Das ist etwas Besonderes!

Am Potsdamer Platz finden viele besondere Veranstaltungen statt. Ich denke da etwa an die BAMBI Verleihungen oder Lichtprojektionen zu den Lichterwochen. Dadurch, dass ich hier arbeite, bekomme ich zum Glück immer alles direkt mit. Mein persönliches Highlight findet allerdings erst im März statt. Dann startet die Eissaison und ich werde mir das super leckere Eis bei Caffe e Gelato in den Shopping Arkaden am Potsdamer Platz gönnen. Zum Glück hab ich es in der Mittagspause nicht so weit.


Simone aus Berlin

“Am Potsdamer Platz kann man Geschichte atmen.”

Dies ist mein viertes Berlinale-Jahr. Zwar habe ich in der Vergangenheit oft nur die Veranstaltungen besucht, für die ich gerade noch ein Ticket bekommen habe, meine Begeisterung für die Berlinale ist jedoch ungebrochen. Ich bin froh, dass die Stadt, mit der ich mich persönlich identifiziere, so ein großes und internationales kulturelles Spektakel veranstaltet. Da möchte ich natürlich dabei sein! Es reizt mich einfach, zu den Ersten zu gehören, die einen Film sehen, der später eventuell für Furore sorgen wird. Da ist es für mich auch kein Problem hier etwas länger in der Schlange zu stehen. Es ist nicht so leicht Tickets zu bekommen, aber ich hoffe einfach, dieses Jahr meine Wunschfilme sehen zu können.

Ich freue ich mich auch schon, dann für die Vorführung wieder an den Potsdamer Platz zu kommen. Ich bin gern hier. Der Platz ist nicht nur kulturell gesehen ein echtes Highlight, hier kann man wortwörtlich Geschichte atmen. Sollte der Film, den ich schaue allerdings etwas schwerere Kost sein, dann werde ich vorher vielleicht lieber nur ein bisschen shoppen gehen und ein Eis essen.


Lucas aus Berlin

“Die Berlinale ist einfach außergewöhnlich!”

Ich besuche die Berlinale jetzt schon seit sechs oder sieben Jahren. Die Weltpremiere der ungekürzten Fassung von “Nymphomaniac” von Lars von Trier im Jahr 2014 ist bis heute mein absolutes Highlight. Trotzdem gebe ich natürlich jedem Film die Chance, mein neuer Favorit zu werden. Die große Vielfalt der Filme, von teilweise auch unbekannten Regisseuren, ist es, was dieses Filmfestival für mich so besonders macht. Das muss man sich mal vorstellen, die Berlinale zeigt zwei Wochen lang jeden Tag Filme, die man selbst in Berlin sonst so nicht zu sehen bekommt. Das ist schon außergewöhnlich.

Meine Tickets hole ich mir meist abends nach der Arbeit, wenn die Schlange nicht mehr so lang ist. Was ich mir in diesem Jahr anschaue, weiß ich aber noch nicht, da lass‘ ich mich vor Ort inspirieren. Da ich am Potsdamer Platz arbeite, kann ich problemlos öfter am Ticketschalter vorbeischauen. Auch abseits der Berlinale gehe ich öfter in die Shopping Arkaden. Zum Essen, zum Shoppen oder um Tickets für die vielen anderen Veranstaltungen rund ums Jahr zu kaufen. Der Potsdamer Platz ist ein sehr spannender Ort. Zum Einen mit seiner abwechslungsreichen Historie und zum Anderen die schnelle Entwicklung und Veränderung. Ich mag die Mischung aus modernen Gebäuden, Denkmälern und freien Flächen.

Meiner Meinung nach macht genau das den Potsdamer Platz auch zum Mittelpunkt der Berlinale: Hier kann man vor der Vorführung so viel erleben oder einfach nur nett Essen gehen und danach noch einen Drink genießen.


Besucherinterview
Salome & Nino, Besucher

„Weihnachtszeit ist Familienzeit!“

Salome und Nino leben erst seit anderthalb Jahren in Berlin, haben den Potsdamer Platz aber bereits ins Herz geschlossen. Vor allem die Winterwelt hat es den beiden angetan. In ihrer Heimat Georgien gibt es zwar auch Weihnachtsmärkte, diese sind jedoch bei weitem nicht so opulent geschmückt wie beispielsweise unserer am Potsdamer Platz.

Zur Weihnachtszeit kommt traditionell die Familie zusammen und es wird viel geschlemmt. Vor allem deftige Speisen kommen bei Salome und Nino auf den Tisch. Heute genehmigen sich die beiden nur einen Glühwein. Der ist perfekt zum Aufwärmen, wenn man, wie die beiden, auf die schweißtreibenden Aktivitäten auf der Rodel- und Eislaufbahn verzichten möchte. Sie lassen es lieber entspannt angehen und besuchen nach der Winterwelt noch die Shopping Arkaden am Potsdamer Platz, um die letzten Geschenke für ihre Liebsten zu besorgen.

 

 


Georg Besucherinterview
Georg, Anwohner

“Die Weihnachtszeit am Potsdamer Platz hat etwas Magisches!”

Eigentlich wollte Georg nur ins Kino: “Ich studiere in der Nähe des Potsdamer Platzes und schaue nach Vorlesungsende öfter mal spontan vorbei. Kino, Shopping, Bars, hier ist jeden Abend etwas los.” Heute haben der Weihnachtsmarkt und seine Köstlichkeiten ihn von seinem ursprünglichen Plan abgehalten. “Eigentlich ist es mir noch zu früh für Weihnachtsstimmung. Dafür fehlt mir der Schnee.

Dennoch – die Winterwelt am Potsdamer Platz hat für mich etwas Magisches – und versetzt mich etwas mehr in Festtagsstimmung!” Weihnachten bedeutet für Georg vor allem Festlichkeit im Kreise der Familie. Das fröhliche Zusammensein und die Ausgelassenheit machen diese Jahreszeit immer zu etwas Besonderem. Auf die Geschenke kommt es ihm dabei gar nicht so sehr an. Auch für Familie und Freunde wird er in diesem Jahr wieder erst kurzfristig die letzten Einkäufe tätigen. Heute hat er es eh auf etwas anderes abgesehen.

Seit mehreren Minuten dreht er seine Runden um den Stand mit den köstlich duftenden Quarkbällchen. “Ehrlich gesagt, hätte ich es wahrscheinlich noch rechtzeitig ins Kino geschafft, wenn ich nicht so verdammt verrückt nach Quarkbällchen wäre!” Na dann, Guten Appetit!


Besucherinterviews
Benjamin & Natascha, Besucher

“Besondere Anlässe feiern wir gerne am Potsdamer Platz!”

Benjamin hat Geburtstag! Zu diesem besonderen Anlass gönnt er sich mit seiner Freundin Natascha einen Besuch in seinem Lieblingsrestaurant, dem “Tony Roma’s”: “Das Steak ist hier einfach fantastisch und wir nutzen solche Gelegenheiten, um mal wieder richtig fein Essen zu gehen.”

Nach dem Restaurantbesuch ist für die beiden aber noch lange nicht Schluss. “Jetzt drehen wir noch eine kleine Runde über den Weihnachtsmarkt, bis unser Kinofilm anfängt und im Anschluss gibt es noch einen Absacker in einer der vielen Bars hier.” Für das Pärchen ist es selbstverständlich, dass der Geburtstag am Potsdamer Platz gefeiert wird. Hier gibt es alles, was die beiden glücklich macht.

Für die Winterwelt haben sie heute nur wenig Zeit eingeplant. Die Attraktionen haben sie bereits in den letzten Jahren getestet, heute wollen sie es lieber etwas ruhiger angehen lassen. Trotzdem sind sie sich einig: “Ein Besuch am Potsdamer Platz gehört zur Winterzeit für uns dazu. Mit den Lichtern und der besinnlichen Atmosphäre kommt bei uns richtig Weihnachtsstimmung auf.”


Besucherinterviews
Carola, Anwohnerin

“Ich hab hier alles!”

Carola lebt seit dreieinhalb Jahren am Potsdamer Platz. Wenn die gebürtige Berlinerin über ihr Zuhause in der Mitte der Großstadt spricht, hat sie ein Leuchten in den Augen. Vor zehn Jahren fand sie das Quartier noch nicht sonderlich attraktiv aber heute ist die neue Mitte Berlins ihre ganz persönliche Wohlfühloase. Hier hat sie alles, was sie braucht. “Die Infrastruktur und der ÖPNV am Potsdamer Platz erleichtern mir nicht nur den Alltag, sondern machen mein Zuhause ebenso zum perfekten Treffpunkt für sämtliche Unternehmungen. Die vielen Highlights und Events überzeugen meine Freunde jedes Mal erneut, uns am Potsdamer Platz zu treffen. Ich muss mein Viertel eigentlich nie verlassen”, lacht sie.

Langeweile kommt bei ihr nie auf. Ob im Winter oder Sommer, Carola entdeckt ständig etwas Neues für sich: „Ich kann hier tausend verschiedene Sachen machen!“ Die Touristen, die tagtäglich den Potsdamer Platz bestaunen, stören sie dabei überhaupt nicht. „Ich mag dieses nette und romantische Gewusel am Potsdamer Platz. Vor allem zur Weihnachtszeit”, sagt sie. „Generell ist die Atmosphäre hier sehr intim. Man kennt sich im Quartier.” Mit den Gastwirten ist Carola längst per du.

Ihr Tipp für das beste Essen am Potsdamer Platz ist das gemütliche kleine Lokal “Lutter & Wegner” im Weinhaus Huth. Doch nicht nur dort genießt Carola die entspannte Atmosphäre. “Der Potsdamer Platz ist sauber, sicher und ruhig. Hier kann ich mich zu jeder Zeit frei bewegen.” Carola fühlt sich sichtlich wohl im Quartier. Besonders jetzt zur Weihnachtszeit. Die Lichter und fröhlichen Menschen machen die Winterwelt für sie jedes Jahr zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Und so steht für sie die Entscheidung fest: “Ich will hier nicht mehr weg!”